Matthias Reuter

Matthias Reuter

Bio

Matthias Reuter ist Kabarettist, Autor und Geschichtenerzähler am Klavier. Und Oberhausener ist er auch noch, womit ja schon fast alles gesagt ist. Mit seinem mittlerweile vierten Abendprogramm „Auswärts denken mit Getränken“ reist er durch die Republik ganz nach seinem Motto „Da, wo bei ihnen ansonsten der Fernseher steht, stehe heute eben mal ich.“ Dafür ist er einige Male mit lustig klingenden Kabarettpreisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit den Publikumspreisen des Reinheimer Satirelöwen im Jahr 2017 und des hessischen Kabarettpreises 2018, aber auch z.B. mit dem Jurypreis des Wettbewerbs Tegtmeiers Erben 2011. Studiert hat er Germanistik (also Kleinkunst-Fachabitur) und seit 2010 kann er davon leben. Bis 2070 muss er davon leben (sagt sein Rentenbescheid) Darum schreibt er momentan an seinem fünften Programm, das im November 2018 im Oberhausener Ebertbad Premiere haben wird. www.matthiasreuter.de / www.grubenblumen.de

Bühne

Auswärts denken mit Getränken

Kabarett mit Klavier

Wenn man zu Hause mal in Ruhe denken will, dann ist man ja heute sehr oft abgelenkt. Man hat sich gerade hingesetzt und schon ruft wieder einer an. Und wenn nicht, dann ruft man selbst jemanden an und fragt, warum keiner anruft. Im internetfähigen Smartphone trägt man ständig die komplette Welt mit sich rum. Fortwährend klopfen irgendwelche Informationen an die Tür. Facebook, Spiegel Online, E-Mails, SMS, Twitter, Whats-App- Nachrichten, neue Kino-Trailer, Radio, Werbefernsehen oder einfach geschwätzige Bekannte – eine kontemplative Lebensweise ist ohne Vollnarkose kaum noch denkbar. Und immer dann, wenn man gerade mal den Anflug eines Gedankens hat, dann ist auch schon wieder Feierabend. Der Kabarettist Wolfgang Neuss hat in den sechziger Jahren einmal den schönen Satz gesagt „Heute mach ich mir kein Abendbrot. Heute mach ich mir Gedanken...“ Zu der Zeit ging das noch. Mittlerweile ist zu Hause denken kaum noch möglich. Darum probiert Matthias Reuter jetzt mal was Neues aus. Er denkt auswärts. Und zwar da, wo er am wenigsten abgelenkt ist: auf der Bühne im Kabarett. Dazu spielt er Klavier. Das Publikum kann dabei nach Lust und Laune im Rhythmus mitdenken. Oder etwas trinken. Oder beides. Auswärts denken mit Getränken – das müsste ja im Synonymwörterbuch ohnehin seit Jahren neben dem Begriff Kabarett stehen. Und ein Blick in die Tagespresse zeigt: Gute Gründe zum Denken und Trinken gibt es immer wieder aufs Neue...

„Ob politisches oder literarisches Kabarett, ob Wortbeitrag oder Gesang, Reuter fu?hlt sich u?berall zuhause und erntet dafu?r lautstarken Beifall.“ (Aachener Nachrichten, 27.4.2015)

„Reuter versteht es, zwischen Quatsch und Blues mit feinem, leisen Humor Dingen auf den Grund zu gehen, die selbst im Kabarett seltenst entlarvt werden.“ (WAZ, 9.2.2015)

Matthias Reuter stammt aus, wohnt und bleibt im Ruhrgebiet in Oberhausen. Studiert hat er auch: Germanistik mit Magisterabschluss, also Kleinkunst-Fachabitur. Seit 2010 kann er davon leben. Sagt sein Vermieter. Bis 2070 muss er davon leben. Sagt sein Rentenbescheid. "Auswärts denken mit Getränken" ist sein viertes Abendprogramm

Glühwein Spezial

Wenn man mich schmückt, schmück ich zurück - ein Weihnachtskabarettprogramm

Matthias Reuter weiß: Gedanken verstecken sich in Getränken. Meistens in alkoholischen Getränken. Ganz unten in der Flasche. Dann muss sich der Mensch an die Gedanken herantrinken. In der Adventszeit verstecken sich die Gedanken im Glühwein. Da haben sie es gut, denn da kriegen sie vom Weihnachtsmarkt nichts mit. Matthias Reuter holt sie aus der Flasche und bringt den Rum ins Theater. So gibt ́s ein Spezialprogramm zur Adventszeit, das man auch mit roter Nase genießen kann. Erst wird die Grundversorgung mit Weihnachtslyrik sichergestellt und dann geht ́s ans Eingemachte: flamencotanzende Weihnachtsmänner, nörgelnde Ruprechte, Märchen mit und ohne Schnee(wittchen), dekorative Kabarettchansons mit Klavier und Gitarre und ein Gastgeber, der sich mehr bewegt als der Baum. Wer in diesem Jahr noch kein Weihnachtskabarettprogramm geguckt hat: dieses ist mit depressiven Marzipankartoffeln...

Termine

DatumTitelPLZOrtInfos

Bilder

Chat

Julius - 28.02.2018, 15:54 Uhr

Hey Matthias,

Ich hoffe es ist ok, wenn ich dich duze.

Ich weiß nicht, ob du dich an mich erinnerst, ich bin der 17 jährige aus der Springmaus, der kurz vor seinem 18 und vor seiner Führerschinprüfung steht.

Ich habe eine positive Kritik im "General Anzeiger" über deinen Auftritt in der Springmaus gelesen und wollte fragen, ob Intresse besteht, das ich ihn dir zukommen lasse oder kennst du ihn bereits?

Viele Grüße

Julius

3 Kommentare
Matthias Reuter [12.03.2018 15:31 Uhr]
Hallo Julius, vielen Dank! Über die Kritik im General Anzeiger habe ich mich gefreut. Ich habe sie bereits bekommen. Toi, toi, toi für die Führerscheinprüfung! Matthias
Julius [19.03.2018 14:04 Uhr]
Alles klar. Super!
Hab übrings Bestanden.
Matthias Reuter [23.03.2018 11:53 Uhr]
Herzlichen Glückwunsch!
Giggel homeMenü öffnenMenü schließen