Jens Neutag

Jens Neutag

Bühne

MIT VOLLDAMPF

Kabarett - Jens Neutag

Es reicht! Wenn Trump, Erdogan und all die unzähligen hirnlosen Rechtspopulisten in Europa mit Realsatire dem Kabarett das Wasser abgraben, dann holt Jens Neutag zum ultimativen Gegenschlag aus. Er geht als Kabarettist in die Politik. Nicht irgendwie, sondern ganz zielstrebig. Also, so zielstrebig wie es die Generation „um die 40“ eben macht. Man sagt nicht wirklich ja, aber weil man auch nicht nein gesagt hat, steht man irgendwann auf dem Wahlzettel. Und wenn er schon einmal das Sagen hat, dann wird alles anders, jetzt, sofort und mit VOLLDAMPF. Das ist der Plan und obwohl dann doch alles ganz anders kommt, stellt Jens Neutag eines eindrucksvoll unter Beweis: Er ist der Dampfreiniger des deutschen Kabaretts.

MIT VOLLDAMPF ist Hochleistungskabarett ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Eine messerscharfe Gegenwartsanalyse mit komödiantischen Mitteln, kurzum: Satire am Puls der Zeit. Pointiert, entlarvend, aber vor allem mit allerhöchstem Unterhaltungsfaktor.

MIT VOLLDAMPF ist das siebte Solokabarettprogramm des mehrfach preisgekrönten Kabarettisten Jens Neutag. Er ist immer wieder im Radio (u.a. WDR5) und Fernsehen (u.a. seit 2016 regelmäßiger Gast in der SWR-Spätschicht) präsent, aber am allerliebsten stellt er sich allabendlich vor sein Publikum.

Regie: Martin Maier-Bode

Termine

DatumTitelPLZOrtInfos

Bio

BIOGRAPHIE

Jens Neutag

Jahrgang 1972

Kabarettist und Autor.

Seit über zwanzig Jahren steht er als Kabarettist auf der Bühne. Hauptsächlich in Deutschland, gelegentlich auch in der Schweiz und Österreich. Zur Bundestagswahl 2013 gastierte er für das Goethe-Institut in Tokyo.

Gestartet ist alles 1994 mit dem Kabarettensemble Kabarett ohne Ulf. In einer kurzen Phase von 2000-2002 ist er fest angestellter Schauspieler an der Landesbühne Niedersachsen in Wilhelmshaven und dem Theater Dortmund (Kinder- und Jugendtheater). Danach zieht es ihn wieder zum Kabarett, wo er seit 2002 hauptsächlich als Solist arbeitet. Derzeit ist er mit seinem sechsten Soloprogramm „Das Deutschland-Syndrom“ auf Tour. Ebenso mit dem Kabarettensemble „Die Schlachtplatte“ und ihrem jährlichen Kabarett-Jahresrückblick. Daneben spielt er mit Martin Maier-Bode kabarettistische Duo-Programme. Das aktuelle Stück heißt „fertig!“.

Als Autor ist Jens Neutag seit 1994 aktiv und schreibt aktuell regelmäßig Kolumnen für das Szenemagazin „der neusser“, eine wöchentliche Radio-Comedy auf Antenne Düsseldorf und hat eine monatliche Kolumne in der rheinischen Familienzeitschrift „Libelle“. Gemeinsam mit Martin Maier-Bode schreibt er 2006 für das WDR-Fernsehen 36 TV-Folgen „Die Hinterbänkler“. Als Mitautor satirischer Theaterstücke textet er 2001 „Typ(isch) Frau“ am Theater Dortmund, für das Theater am Schlachthof Neuss die Theaterstücke „Wir sind das Volk“ (2002), „Romeo und Julia im Meererhof“ (2004), und „Deutschland für Anfänger“ (2007) und für das Stadttheater Ansbach „Hamlet stirbt … und geht danach Spaghetti essen“ (2011) und „Der Investor“ (2015).

Als Autor für Kabarett schreibt Jens Neutag jahrelang für das Kabarettensemble Kabarett ohne Ulf und die Kabarett-Karnevalsrevue Stunk in Düsseldorf. Aktuell ist er Mitautor der Soloprogramme von Sabine Wiegand und Thomas Freitag, Sketchautor der renommierten Kölner Stunksitzung und schreibt oder schrieb für die Kabarettensembles die Leipziger Pfeffermühle, die Oderhähne und das Kabarett-Theater DIE DISTEL.

Autorentätigkeit

Am Schreibtisch für andere

Regelmäßig und immer öfter wird Jens Neutag als Autor für diverse Bühnenformate angefragt. Da es ohne Tabellen heutzutage nicht mehr geht und die Welt in ebensolchen auch schön übersichtlich erscheint, erfahren Sie hier in chronologischer Reihenfolge die

2006

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

„Die Hinterbänkler“
Festes Format in der TV-Sendung WDR-Westpol
36 Fernsehsketche der Hinterbänkler aus dem Landtag NRW
(Hauptautor und Darsteller zusammen mit Martin Maier-Bode)

2007

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

„Deutschland für Anfänger“
Jugend-Theaterstück für das Neue Tendenz-Theater
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode)

2008

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

„Der Hofnarr“
Sketche und Einspielfilme für Bühnen-Talkshow
(Hauptautor zusammen mit Jens Heinrich Claassen)

2009

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

„Jenseits von Angela“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

„Dat Rosi räumt auf“
Kabarettprogramm von Sabine Wiegand
(Sketchautor und Regie)

„Aber bitte mit Udo!“
Kabarett-Hommage an Udo Jürgens
Von Harry Heib und Timo Bader
(Sketchautor und Regie)

„Staatsratsvorsitzende küsst man nicht“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

2010

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

„Das Guido-Prinzip“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

„Das Schweigen des Lammert“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

„Spärlich währt am längsten“
Kabarett-Programm der Oderhähne in Frankfurt/O.
(Sketchautor)

„Sechs in the City“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

2011

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

„Blonde Republik“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

„Nimm 3“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

„Wenn dat Rosi zweimal klingelt“
Kabarettprogramm von Sabine Wiegand
(Sketchautor und Regie)

„Kampfzone Bundestag“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode)

„HAMLET STIRBT… und geht danach Spaghetti essen“
Auftragsarbeit für das Theater Ansbach
(Hauptautor zusammen mit Jürgen Eick und Martin Maier-Bode)

2012

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

„Mit den Dritten beißt man besser“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

„Wie geschmiert“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode, Thilo Seibel und Sören Sieg)

2013

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

„Endlich Visionen“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

„Glaube, Liebe, Selbstanzeige“
Kabarettprogramm der Leipziger Pfeffermühle
(Sketchautor)

„Die Kanzlerflüsterer“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

2014

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

„Im Namen der Raute“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

„Dat Rosi brennt durch“
Kabarettprogramm von Sabine Wiegand
(Sketchautor und Regie)

„Mensch Mutti“
Kabarettprogramm der Berliner Distel
(Hauptautor für Rahmenhandlung des Best-of-Programms)

2015

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

Kölner Stunksitzung
(Sketchautor)

„Deutschland für alle“
Kabarett-Programm der Berliner Distel
(Sketchautor)

„Der Investor“ (nach „Der Revisor“)
Auftragsarbeit für das Theater Ansbach
(Hauptautor zusammen mit Jürgen Eick. Musik: Walter Kiesbauer)

„Der Zweck heiligt den Abend“
Weihnachtskabarett für die Berliner Distel
(Hauptautor zusammen mit Onkel Fisch)

2016

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

Kölner Stunksitzung
(Sketchautor)

„Wohin mit Mutti?“
Kabarettprogramm für die Berliner Distel
(Hauptautor zusammen mit Onkel Fisch)

„Wer früher zockt ist länger reich“
Kabarettprogramm für die Berliner Distel
(Sketchautor)

„Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall“
Kabarett-Solo von Thomas Freitag
(Sketchautor)

„Das ist der Gipfel“
Kabarettprogramm für die Berliner Distel
(Hauptautor)

2017

Stunk im zakk/Stunk in Neuss
(Hauptautor zusammen mit Martin Maier-Bode und Sabine Wiegand)

„Rosi im Wunderland“
Kabarettprogramm von Sabine Wiegand
(Sketchautor und Regie)

"3-Sterne Eden"
Kabarettprogramm von Hans Holzbecher
(Sketchautor)

Video

Chat

Jens Neutag - 05.12.2017, 08:57 Uhr

Herzliche Einladung. Die Leitung steht!

1 Kommentar
Der unglaubliche Heinz [13.11.2018 11:30 Uhr]
Und hier kommt was durch.

Bilder

Presse

Das sagt die Presse:

„Ein Meister aller Humorklassen“
Darmstädter Echo

„Er ist eine echte Entdeckung, von dem sich die meisten Fernseh-Comedians eine dicke Scheibe abschneiden sollten“
Ruhrnachrichten

Jens Neutag ist der Schlawiner unter den Kabarettisten… Er führt auf grandiose Art zusammen, was nicht zusammengehört. Merkel und Politik, Essen und Qualität, Gesetze und Anarchie. Die Jury verneigt sich vor so viel Beobachtungskunst mit einem Hölzernen Besen.
Jury-Urteil zum „Stuttgarter Besen“

Für Anfragen bezüglich Pressematerial wenden Sie sich bitte an das

Büro Jens Neutag

c/o Norbert Michulsky
Sonnenweg 28
41469 Neuss
Fon 02137-77 643
E-Mail: norbert.michulsky@t-online.de

Jens Neutag erreichen Sie unter: kabarett@jensneutag.de

Kontakt

Für Gastspielanfragen etc. wenden Sie sich bitte an das

Büro Jens Neutag

c/o Norbert Michulsky
Sonnenweg 28
41469 Neuss
Fon 02137-77 643
E-Mail: norbert.michulsky@t-online.de

Jens Neutag erreichen Sie unter: kabarett@jensneutag.de

Giggel homeMenü öffnenMenü schließen